Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Handbuch Agro-Gentechnik – Die Folgen für Landwirtschaft, Mensch und Umwelt

Christoph Then nennt die Folgen von 20 Jahren kommerziellem Gentech-Anbau: resistente Insekten und Beikräuter, unkontrollierte Ausbreitung von Gentech-Pflanzen, steigender Herbizid-Einsatz, (Saatgut-)Monopole großer Konzerne.

In zwölf Kapiteln erfahren die LeserInnen alles Wissenswerte über die laufende Gentechnik-Debatte, biologische Grundlagen, den weltweiten Anbau von Gentech-Pflanzen und seine Auswirkungen, Risiken gentechnisch veränderter Pflanzen und Tiere sowie neuere Technologien der synthetischen Biologie.

Christoph Then, Handbuch Agro-Gentechnik – Die Folgen für Landwirtschaft, Mensch und Umwelt, Oekom Verlag, 2015, 19,95 Euro, ISBN 978-3-86581-716-7

Der kritische Agrarbericht 2015

Der kritische Agrarbericht 2011 – Umschlagbild.

Die diesjährige Ausgabe des Kritischen Agrarberichts widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema "Agrarindustrie und Bäuerlichkeit".

Das Kapitel 9 wartet mit Beiträgen zum Thema Gentechnik auf:

Annemarie Volling und Marcus Nürnberger berichten in ihrem Beitrag "Konzernprofite vor Gesellschaftsinteressen" über die Entwicklungen und Trends auf diesem Gebiet im Jahr 2014.

Annemarie Volling berichtet in ihrem Beitrag "Erst zulassen...dann verbieten?" über die Entwicklung des kürzlich beschlossenen Verfahrens zu nationalen Gentechnik-Anbauverboten (Opt-Out).

Christoph Then äußert sich in seinem Beitrag "Gentechnik oder nicht?" zu  neuen Züchtungsverfahren bei Pflanzen und Tieren.

Der kritische Agrarbericht wird jährlich vom AgrarBündnis herausgegeben, spiegelt die aktuellen Debatten zum Thema Landwirtschaft und ist zugleich wichtiges zeitloses Nachschlagewerk. Er bietet eine Fülle von Informationen für Praktiker, interessierte Laien, Multiplikatoren und Entscheidungsträger.

Flyer zum Kritischen Agrarbericht 2015

Die Printausgabe des Kritischen Agrarberichts kann bestellt werden beim: AbL Verlag, Vera Thiel, Bahnhofstraße 31, 59065 Hamm,  verlag(at)bauernstimme.de, www.bauernstimme.de

Sicherheitsrisiko Gentechnik

In "Sicherheitsrisiko Gentechnik" beleuchten Árpád Pusztai und Susan Bardócz die Rollen von Konzernen und Politik und deren indirekte Einflussnahme über die Finanzierung auf die Ergebnisse der Genforschung. Er liefert Vorschläge für eine effektive, wissenschaftlich seriöse Forschung im Dienste der Sicherheit von Mensch und Natur.

Der Autor Árpád Pusztai wurde nach der Veröffentlichung kritischer Gentechnik-Untersuchungen 1998 von seinem Posten an dem schottischen Rowett Research Institut suspendiert.

Árpád Pusztai/ Susan Bardócz: Sicherheitsrisiko Gentechnik, Orange Press Verlag, 2009, 18,- Euro, ISBN 978-3-936086-50-8

Mit Gift und Genen – Wie der Biotech-Konzern Monsanto unsere Welt verändert

Monsanto: Mit Gift und Genen, Motiv zum Film, Copyright: © dieGesellschafter.de

„Wir werden bei jedem Korn, das wir aussäen, und bei jedem Feld, das wir bebauen, von Monsanto abhängig sein. Der Konzern weiß, wenn er das Saatgut kontrolliert, kontrolliert er die Ernährung; das ist seine Strategie", sagt die indische Bürgerrechtlerin Vandana Shiva. „Diese Strategie ist wirksamer als Bomben, wirksamer als Waffen – sie ist das beste Mittel, um die Völker der Welt zu kontrollieren."

Der Chemie- und Biotech-Riese Monsanto gelangte bisher kaum ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit, obwohl er mit seinen Produkten wie Pestiziden und gentechnisch veränderten Pflanzen eine fundamentale und höchst umstrittene Rolle in der Weltnahrungsmittelproduktion spielt. In ihrem Buch "Monsanto: Mit Gift und Genen" schildert die Journalistin Marie-Monique Robin, welche Gefahren von den Produkten und der Macht des Konzerns weltweit und vor unserer Haustür ausgehen.

Marie-Monique Robin hat bei ihrer langjährigen Recherche Fakten, Aussagen und Untersuchungsergebnisse zusammengetragen, die erstmals umfassend das Geschäftsgebaren und die Ziele von Monsanto darlegen. Vor dem Hintergrund der weltweiten Nahrungsmittelkrise gewinnen ihre Erkenntnisse noch an Brisanz.

Marie-Monique Robin "Mit Gift und Genen – Wie der Biotech-Konzern Monsanto unsere Welt verändert", Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), 2009, 19.95 Euro, ISBN: 978-3-421-04392-4


Mehr Informationen?

Was können Landwirte, Verarbeiter und Händler tun, um Verunreinigungen von Öko-Lebensmitteln mit Gentechnik zu vermeiden?

Antworten gibt das Praxishandbuch "Bio-Produkte ohne Gentechnik" vom Bund Ökologische Lebensmittel-wirtschaft (BÖLW), Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und dem Ökoinstitut. 

Zum Praxishandbuch

Metanavigation:
Home