Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

18.07.13 14:25 Alter: 2 Jahre

Rückzugsankündigung von Monsanto unglaubwürdig

 

Berlin: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht in der Ankündigung des Gentechnikkonzerns Monsanto, Zulassungsanträge für den Anbau von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen in der Europäischen Union zurückziehen zu wollen, keinen Grund zur Entwarnung. 

Heike Moldenhauer, BUND-Gentechnikexpertin: "Wir halten den von Monsanto angekündigten Rückzug aus der EU für Theaterdonner. Monsanto will vor allem aus der öffentlichen Negativwahrnehmung verschwinden, um dann hinter den Kulissen bei den Verhandlungen um das Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU umso effektiver lobbyieren zu können. Ziel von Monsanto ist es natürlich nach wie vor, den EU-Markt mit seinen Produkten zu erobern."

Monsantos Rückzugsankündigung sei unglaubwürdig, solange nicht auch der Wiederzulassungsantrag für den Gentech-Mais Mon 810 zurückgenommen werde. Zudem halte das Unternehmen auch an 46 Zulassungsanträgen für gentechnisch veränderte Lebens- und Futtermittel fest, die als Importe auf die EU-Märkte gelangen sollen. Völlig unverständlich sei, warum Monsanto seine Zulassungsanträge für den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen erst in den nächsten Monaten zurückziehen wolle und dies nicht sofort umsetze.

Moldenhauer: "Ein echter Rückzug aus Europa sieht anders aus. Für niemanden in der EU sollte es jetzt Entwarnung geben. Gerade beim Freihandelsabkommen muss sich die EU jetzt umso stärker gegen Einflüsterungsversuche der Gentech-Industrie zur Wehr setzen."
 
Mehr Informationen

Pressekontakt: Heike Moldenhauer, BUND-Gentechnik-Expertin, Tel.: (030)275 86-456, heike.moldenhauer(at)bund.net bzw.  Almut Gaude, BUND-Pressereferentin, Tel.: (0 30)2 75 86-4 64, presse(at)bund.net


Die Pressestelle des BUND

Dr. Norbert Franck
Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 030/27586-489
Fax: 030/27586-440
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailnorbert.franck(at)bund.net

Rüdiger Rosenthal
Pressesprecher
Tel: 030/27586-425
Fax: 030/27586-449
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailruediger.rosenthal(at)bund.net

Keine News in dieser Ansicht.

Banner setzen!

Unsere Internetseite vernetzt die Gentechnikfreien Regionen in Deutschland.

Machen Sie www.gentechnikfreie-regionen.de noch bekannter, indem Sie ein Banner auf Ihrer Internetseite platzieren.

[mehr]

Metanavigation:
Home