Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Impressum

Dies ist eine Homepage des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V.
Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailbund(at)bund.net

Vereinsregister:
VR 21148Nz
Berlin

Gesetzliche Vertretung:
Prof. Dr. Hubert Weiger (Vorsitzender des Vorstands)

Verantwortlich:
Yvonne Weber, Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Redaktion:
Heike Moldenhauer, Leiterin Gentechnikpolitik
Saskia Hirtz, Projekt "Gentechnikfreie Regionen"


Eine Vielzahl von Fotos auf diesen Internetseiten stammt von www.photocase.com und www.pixelquelle.de. Wir bedanken uns bei den Autoren.

Zum BUND-Bundesverband: Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bund.net

Hintergrund

Die Internetseite Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.gentechnikfreie-regionen.de wird vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V. betrieben. Dabei wird er von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. unterstützt.

Unser Ziel ist es,

  • die vielen verschiedenen Aktivitäten in und für Gentechnikfreie Regionen sichtbar zu machen
  • durch Vernetzung der Initiativen den Erfahrungsaustausch unter den Aktiven anzuregen,
  • über Publikationen wichtige Informationen an Interessierte weiterzugeben,
  • und neue Initiativen anzustoßen bzw. bereits bestehende zu stärken.

Die Internetseite Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.gentechnikfreie-regionen.de ist aus dem gemeinsamen Projekt "Gentechnikfreie Regionen" des Instituts für Arbeit und Wirtschaft (IAW) Bremen, des BUND und der AbL hervorgegangen. Es wurde von November 2004 bis April 2006 vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert. Die Leitung des Projektes lag bei Dr. Guido Nischwitz vom IAW der Universität Bremen (Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailgnischwitz(at)iaw.uni-bremen.de). Ein Großteil der Daten zu den Gentechnikfreien Regionen wurde erstmals in dieser Zeit erhoben.

Bereits seit 2003 war ein Vorgängerprojekt des BUND mit dem Namen "Faire Nachbarschaft" aktiv, das ebenfalls durch das BfN gefördert wurde. Außerdem entstand in dieser Zeit in einem zweiten Projekt eine Sondierungsstudie des IAW zu Gentechnikfreien Regionen.

Bundesrepublik Deutschland

  • Gentechnikfreie Regionen/ Initiativen: 215
  • Beteiligte Landwirte: 31.980
  • Landwirtschaftliche Fläche: 1.184.121 ha
  • Stand: 20.02.17

  • Zahlen | Fakten | Analysen

Gentechnikfreie Kommunen/ Landkreise

  • Anzahl Kommunen: 353
  • Stand: 28.03.17

BUND-Report zu Glyphosat

Im März 2015 verkündet die WHO, Glyphosat sei "wahr-scheinlich krebserregend beim Menschen". Lesen Sie in der BUND-Analyse, warum das Bundesinstitut für Risiko-bewertung (BfR) zu einem völlig anderen Urteil kommt.

 

 

Metanavigation:
Home