Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Reutlingen

Im Juni 1999 stellten die Fraktionen Bündnis 90/GRÜNE und die der Unabhängigen an den Gemeinderat der Stadt Reutlingen den Antrag "Landwirtschaft ohne Gentechnik".

So sollte die Stadt keine gentechnisch veränderten Organismen oder daraus hergestellte Produkte (z.B. Saatgut) auf städtischen Flächen verwenden. Bei der Neuverpachtung und bei der Verlängerung von Pachtverträgen werden die PächterInnen verpflichtet, auf den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen zu verzichten. Darüber hinaus sollten die LandwirtInnen der Stadt Reutlingen durch Gespräche und andere geeignete Maßnahmen für den Verzicht auf den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen gewonnen werden.

Mit großer Mehrheit beschlossen die beiden zuständigen Ausschüsse im Dezember 1999, dass die Verpachtungsbedingungen entsprechend ergänzt werden sollten. Das heißt, dass die Pächter nunmehr verpflichtet sind, auf den Anbau gentechnisch veränderter Organismen zu verzichten.

Kontakt: 

Stadtverwaltung
Marktplatz 22
72764 Reutlingen

www.reutlingen.de

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 

kein GVO-Anbau auf kommunalen Flächen

 

Gründungsdatum: 15.12.99 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Zurück
Metanavigation:
Home