Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Kirchhain

Einem Antrag der Fraktion Bündnis 90/GRÜNE folgend hat sich das Stadtparlament von Kirchhain am 14. Feburar 2005 dafür ausgesprochen, den Anbau und die Nutzung gentechnisch veränderter Organismen bei der Pflanzen- und Tierproduktion auf kommunalen Flächen zu untersagen.

Die Stadtverwaltung wird demnach die bisherigen Pächter städtischer Flächen über den Beschluss informieren und die Pachtverträge entsprechend neu verhandeln. Weigert sich ein Pächter künftig, auf Gentechnik zu verzichten, wird das Pachtverhältnis fristgerecht gekündigt. In neuen Pachtverträgen wird die Regelung von Anfang an enthalten sein.

Kontakt: 

Stadtverwaltung Kirchhain
Fachbereich 4, Liegenschaften
Tel: 06422/808-200

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 

kein Einsatz von GVO bei der Pflanzen- und Tierproduktion

 

Gründungsdatum: 14.02.05 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Zurück
Metanavigation:
Home