Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Schöffengrund

Am 13. Oktober 2004 beriet die Gemeindevertreteung Schöffengrund über einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/GRÜNE mit dem Ziel, die Einrichtung einer freiwillig vereinbarten gentechnikanbaufreien Region zu erreichen. Im Rahmen dessen sollen auch auf gemeindeeigene Flächen der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen untersagt werden.

Einstimmig beschlossen alle 23 Gemeindevertreter:

"Die Gemeinde Schöffengrund wendet sich an alle auf ihrer Gemarkung wirtschaftenden Landwirte und an alle Verpächter von landwirtschaftlichen Flächen in ihrer Gemarkung mit dem Ziel, die Einrichtung einer freiwillig vereinbarten gentechnikanbaufreien Region zu erreichen. Weiterhin wird der Gemeindevorstand beauftragt, bestehende und neue Pachtverträge dahingehend zu gestalten, dass auf diesen Flustücken auf einen Anbau mit gentechnikverändertem Saatgut verzichtet wird."

Dieser Beschluss gilt für einen Zeitraum von fünf Jahren.

Kontakt: 

Stadtverwaltung Schöffengrund
Hauptamt
Tel: 06445/9244-14

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 
  • kein GVO-Anbau auf kommunalen Flächen
  • Einrichtung einer Gentechnikfreien Region durch Selbstverpflichtung der LandwirtInnen angestrebt
 

Gründungsdatum: 13.10.04 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Zurück
Metanavigation:
Home