Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Mechernich

Am 6. Juli 2004 beschloss die Stadt Mechernich im Kreis Euskirchen, auf kommunalen Flächen keine gentechnisch veränderten Organismen oder daraus hergestellte Produkte (zum Beispiel Futtermittel) zu verwenden.

Bei der Neuverpachtung landwirtschaftlicher Flächen und bei Verlängerung bestehender Pachtverträge werden PächterInnen vertraglich verpflichtet, auf den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen zu verzichten.

Damit ist Mechernich die erste Gemeinde im Kreis Euskirchen und gehört zu den zehn ersten Kommunen in NRW, die sich gegen den Einsatz von Gentechnik und damit für Verbraucher-, Umwelt- und Naturschutz einsetzen.

Kontakt: 

Stadtverwaltung Mechernich
Fachbereich Bürger und Politik
Tel: 02443/49-104

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 

kein GVO-Anbau auf kommunalen Flächen

 

Gründungsdatum: 06.07.04 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Zurück
Metanavigation:
Home