Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Amöneburg

Statt eine Verpflichtungserklärung zur Errichtung einer "Gentechnikfreien Region Landkreis Marburg-Biedenkopf" zu unterschreiben, einigten sich die VertreterInnen der Amöneburger Stadtverordnetenversammlung vom 17. März 2008 einstimmig darauf, den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen auf stadteigenen Flächen zu untersagen. Dieser Beschluss wird in Zukunft bei der Verlängerung und Neuschließung von Pachtverträgen greifen.

Die Parlamentarier beschlossen weiterhin, Bürgerinitiativen zu unterstützen, die sich für eine Verhinderung der Anbauversuche von gentechnisch verändertem Mais in der Nachbargemeinde engagieren, sowie an die Universität Gießen zu appellieren, vom Gen-Maisanbau auf den Versuchsflächen in Rauischholzhausen abzusehen.

Kontakt: 

Stadtverwaltung Amöneburg
Der Magistrat der Stadt Amöneburg
Schulgasse 2
35287 Amöneburg
Tel.: 06422/ 9295-0
Fax: 06422/ 9295-22
Stadtverwaltung(at)Amoeneburg.de

 

Kurz notiert

Gründungsdatum: 17.03.08 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Zurück
Metanavigation:
Home