Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Landkreis Rems-Murr

Seit dem Kreistagsbeschluss vom 17. November 2008 muss auf kreiseigenen Flächen auf die Verwendung von gentechnisch veränderten Organismen verzichtet werden. Das sieht die siebenteilige Charta vor, in der unter anderem festgelegt wurde, dass der Anbau von gentechnisch veränderten Saat- und Pflanzgut von den Pächtern kreiseigener Grundstücke nicht gestattet ist. Unter anderem wird es auch in den öffentlichen Einrichtungen des Landkreises keine Lebensmittel geben, die mit Hilfe der Gentechnik oder gentechnischen Verfahren hergestellt wurden.

Dem Beschluss liegt in der Anlage ein Blanko der Selbstverpflichtungserklärung bei, mit der sich auch die Landwirte zur Gentechnikfreiheit bekennen sollen, die nicht vom Kreistagsbeschluss betroffen sind.

Kontakt: 

Kreisverwaltung

Alter Postplatz 10
71332 Waiblingen

 

www.rems-murr-kreis.de

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 
  • Keine Gentechnik auf kreiseigenen Flächen
  • Keine gentechnisch veränderten Lebensmittel in Einrichtungen des Landkreises
  • Aufforderung an Erzeuger und Verarbeiter zum Gentechnikverzicht
 

Gründungsdatum: 17.11.08 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Aktuelle Entwicklungen: 

Der Kreistag empfiehlt den Städten und Gemeinden sowie anderen öffentlichen Einrichtungen im Rems-Murr-Kreis, sich dem Beschluss, in seinen sieben Punkten, anzuschließen

 
Zurück
Metanavigation:
Home