Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Ulm

Der Ulmer Rat hat am 25. März 2009 beschlossen, die Verwendung von gentechnisch verändertem Saatgut auf stadteigenen Flächen durch eine entsprechende Klausel in den Pachtverträgen auszuschließen. Das betrifft auf der Gemarkung der Stadt Ulm 168 Pächter auf 900 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche.

Mit der Resolution trägt die Stadt zusammen mit den Landwirten zum Umwelt- und Verbraucherschutz bei und folgt den Beschlüssen der umliegenden Gemeinden, Regionen und Landkreise wie Blaustein, Blaubeuren, Hiedenheim und Biberach.


Kontakt: 

Stadtverwaltung
Marktplatz 1
89073 Ulm

www.ulm.de

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 
  • keine GVO auf stadteigenen Flächen
 

Gründungsdatum: 25.03.09 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Zurück
Metanavigation:
Home