Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Wildeck

Der Rat der nordosthessischen Gemeinde Wildeck beschließt auf seiner Sitzung am 10. Juni 2010 ein Verbot zur Ausbringung gentechnisch veränderten Saatgutes. Auf kommunalen Flächen dürfen seitdem weder gentechnisch verändertes Pflanzen noch Saatgut verwendet werden. Bei der Neuverpachtung gemeindeeigener Flächen wird ein entsprechender Passus in die Verträge eingearbeitet.

 

 

 





Kontakt: 

Gemeindeverwaltung Wildeck
Eisenacher Straße 98
36208 Wideck

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 
  • keine GVO auf gemeindeeigenen Flächen (Saatgut und Futtermittel)
 

Gründungsdatum: 10.06.10 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Aktuelle Entwicklungen: 

Die Gemeinde führt Gespräche mit den Ortsbauern, um sie zu überzeugen, auf ihren privaten Flächen freiwillig gentechnikfrei zu wirtschaften.

 
Zurück
Metanavigation:
Home