Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Marbach am Neckar

Der Rat des baden-württembergischen Marbach hat sich in seiner Sitzung vom 16. Dezember 2010 mehrheitlich für eine gentechnikfreie Stadt ausgesprochen. Den Antrag brachten die Fraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und CDU gemeinsam ein. Der Abstimmung ging eine engagierte Diskussion voraus, in der die unterschiedlichen Positionen der Ratsmitglieder begründet wurden. Im Beschluss wird festgelegt, dass sich Marbacher, die auf kommunalen Flächen wirtschaften zu einer gentechnikfreien Nutzung der Äcker verpflichten müssen. Bei Neuabschluss von Pachtverträgen wird eine entsprechende Klausel in die Verträge eingearbeitet. Die Selbstverpflichtungserklärung gilt aber nicht nur für kommunale Flächen (rund 17 Hektar), sondern für die gesamte Ackerfläche auf Marbacher Gemarkung (rund 676 Hektar). Der Stadt wird ein außerordentliches Kündigungsrecht für städtische Flächen eingeräumt, wenn die Selbstverpflichtungserklärung von einem Landwirt beendet wird.

Kontakt: 

Stadtverwaltung
Marktstraße 23
71672 Marbach am Neckar

www.schillerstadt-marbach.de

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 
  • kein GV-Anbau auf stadteigenen Flächen per Selbstverpflichtungserklärung
  • Unterstützung der freiwillig gentechnikfrei wirtschaftenden Landwirte
 

Gründungsdatum: 16.12.10 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Zurück
Metanavigation:
Home