Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Haslach im Kinzigtal

Auf Antrag des BUND-Umweltzentrums Ortenau und des Kiebitz e.V. beschäftigen sich die Stadträte am 14. Februar 2012 mit einer Selbstverpflichtungserklärung für Kommunen zur Schaffung einer „Gentechnikfreien Ortenau“.

Nahezu einstimmig beschließen die Räte, in sämtlichen kommunalen Einrichtungen nur noch gentechnikfreie Produkte zu verwenden. In zu verlängernde und neu abzuschließende Pachtverträge über landwirtschaftlich und gärtnerisch nutzbare Grundstücke soll ein neuer Passus, die sogenannte Ausschlussklausel, eingefügt werden. Diese verbietet den Pächtern die Verwendung von gentechnisch verändertem Saat- und Pflanzgut auf den von der Gemeinde verpachteten Flächen.

Zusätzlich wird den Lieferanten und Verkäufern auf Wochenmärkten empfohlen, nur gentechnikfreie Lebensmittel anzubieten. Dies betrifft sowohl den Anbau pflanzlicher als auch die Futtermittel für tierische Produkte.

Kontakt: 

Stadtverwaltung Haslach
Am Marktplatz 1
77716 Haslach

www.haslach.de

 

Kurz notiert

Verpflichtungsumfang: 
  • Pflanzenbau
  • Verpflegung in kommunalen Einrichtungen
 

Gründungsdatum: 14.02.12 

 Startet den Datei-DownloadBeschluss 

Aktuelle Entwicklungen: 

10.05.2016: Seit einigen Wochen werden am Bildungszentrum Haslach im Kochunterricht nur Michprodukte und Eier ohne Gentechnik verwendet. 

 
Zurück
Metanavigation:
Home