Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Aktionsbündnis "Keine Gentechnik auf Sachsen-Anhalts Feldern"

Logo "Keine Gentechnik auf Sachsen-Anhalts Feldern"

Nach einer ersten Aktion im November 2003 und der Vorbereitung zum Aktionsbündnis "Gentechnikfreie Landwirtschaft in Sachsen-Anhalt" im Dezember 2000 haben sich am 14. Januar 2004 die Anbauverbände des ökologischen Landbaus, Attac und der BUND Sachsen-Anhalt in Magdeburg zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen.

Das Bündnis fordert die Landesregierung Sachsen-Anhalts auf, das Anbauprogramm für gentechnisch veränderte Pflanzen in Sachsen-Anhalt zu stoppen und den Unternehmen der Agro-Gentechnik keine einseitige finanzielle und informative Unterstützung zukommen zu lassen. Vielmehr sei es notwendig, dass die Landesregierung das Marktpotential für gentechnikfreie Lebensmittel aus Sachsen-Anhalt erkenne und entsprechende Aktivitäten fördere.

Kontakt:

Oliver Wendenkampf
Geschäftsführer des BUND Sachsen-Anhalt
Tel. 0391/5433361
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)bund-sachsen-anhalt.de

Das Aktionsbündnis im Internet: 

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bund-sachsen-anhalt.de

Bundesrepublik Deutschland

  • Gentechnikfreie Regionen/ Initiativen: 215
  • Beteiligte Landwirte: 31.980
  • Landwirtschaftliche Fläche: 1.184.121 ha
  • Stand: 20.02.17

  • Zahlen | Fakten | Analysen

Gentechnikfreie Kommunen/ Landkreise

  • Anzahl Kommunen: 354
  • Stand: 21.08.17

BUND-Report zu Glyphosat

Im März 2015 verkündet die WHO, Glyphosat sei "wahr-scheinlich krebserregend beim Menschen". Lesen Sie in der BUND-Analyse, warum das Bundesinstitut für Risiko-bewertung (BfR) zu einem völlig anderen Urteil kommt.

 

 

Metanavigation:
Home