Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

Bremen

Landeswappen Bremen, Foto: Wikipedia

 

13. Juli 2015: In ihrer Regierungsvereinbarung halten SPD und Bündnis 90/DIE GRÜNEN fest, dass etliche Verbraucherinnen und Verbraucher natürliche und gesunde Lebensmittel ohne Gentechnik und Giftstoffe wollen. Zugleich sollen sie möglichst nachhaltig und regional erzeugt werden. Die Koaltionspartner setzen sich daher ein für:

  • hohe Lebensmittelstandards
  • Transparenz
  • konsequenten Verbraucherschutz.

Bremens Regierungsvereinbarung 2015 - 2019 (Auszug)

5. Mai 2015: Bremen tritt dem Europäischen Netzwerk Gentechnikfreier Regionen bei.

Pressemitteilung der Pressestelle des Bremer Senats (Screenshot)

28. Juni 2011: In ihrer Regierungsvereinbarung bekunden SPD und Bündnis 90/DIE GRÜNEN ihren Willen, als "Gentechnikfreie Region Bremen" Mitglied im Europäischen Netzwerk gentechnikfreier Regionen zu werden.

Bremens Regierungsvereinbarung 2011 - 2015 (Auszug)

14. Januar 2011: Bremen wird gentechnikfreie Region, denn mehr als die Hälfte der ansässigen Landwirte hat mittels einer Selbstverpflichtungs-erklärung erklärt, keine Agro-Gentechnik zu nutzen. Darüber hinaus werden rund 66 Prozent bzw. zwei Drittel der landwirtschaftlichen Flächen gentechnikfrei bewirtschaftet.

Infos zur Gentechnikfreien Region Land Freie Hansestadt Bremen

Dezember 2008: Bremen verbietet die Verwendung von gentechnisch verändertem Saat- und Pflanzgut auf kommunalen Flächen. Entsprechende Klauseln wurden auch in den Pachtverträgen verankert.

Infos zur Gentechnikfreien Hansestadt Bremen

18. Oktober 2007: Die Bremische Bürgerschaft hat den Senat in ihrem Beschluss ersucht

  • die Landwirtschaft mittels freiwilliger Selbstverpflichtungen der ansässigen Landwirte und Agrarbetriebe frei von Gentechnik zu halten.
  • Initiativen für gentechnikfreie Zonen zu unterstützen.

Beschluss der Bremer Bürgerschaft vom 18. Oktober 2007 (s. Nr. 17/125)

Bundesrepublik Deutschland

  • Gentechnikfreie Regionen/ Initiativen: 215
  • Beteiligte Landwirte: 31.980
  • Landwirtschaftliche Fläche: 1.184.121 ha
  • Stand: 20.02.17

  • Zahlen | Fakten | Analysen

Gentechnikfreie Kommunen/ Landkreise

  • Anzahl Kommunen: 354
  • Stand: 21.08.17

BUND-Report zu Glyphosat

Im März 2015 verkündet die WHO, Glyphosat sei "wahr-scheinlich krebserregend beim Menschen". Lesen Sie in der BUND-Analyse, warum das Bundesinstitut für Risiko-bewertung (BfR) zu einem völlig anderen Urteil kommt.

 

 

Metanavigation:
Home