Gentechnikfreie Regionen in Deutschland

26.04.13 15:59 Alter: 358 Tage

„Patentschutz funktioniert nur für große Firmen“

 

Patente auf Pflanzen und Tiere sind höchst umstritten, werden aber dennoch weiterhin erlassen. Und das, obwohl sich Bundestag und EU-Parlament in Resolutionen eindeutig dagegen ausgesprochen haben. Das deutsche Landwirtschaftsministerium hat nun ein Monitoringprogramm gestartet, mit dem Probleme erkannt werden sollen. Doch Umweltorganisationen drängen auf eine Klarstellung im Patentrecht, das Firmen und das Patentamt bislang nach ihrem Gusto auslegen können. Ein solcher Schritt scheitert jedoch an Uneinigkeiten in der schwarz-gelben Regierungskoalition, wie ein Symposium in Berlin erneut verdeutlichte. (...)

Die vollständige Nachricht lesen Sie beim Informationsdienst Gentechnik.

Erfahren Sie mehr

 

 


Meldung des Tages

16.04.14 12:44

Französisches Parlament verbietet Anbau von Monsanto-Mais

Die französische Nationalversammlung hat gestern Abend für ein Gesetz gestimmt, das den Anbau der...


Petition: TTIP & Gentechnik

Logo "Gentechnik - TTIP unfairhandelbar"

Das Freihandels- abkommen (TTIP) zwischen der EU und den USA birgt zahlreiche Risiken. Im Bereich der Gentechnik droht eine Aushöhlung der Gentech-Kenn- zeichnungspflicht in der EU. Ein breites Bündnis aus Nichtregierungs- organisationen hat sich unter dem Namen "TTIP unfairhandelbar" zusammengeschlossen und fordert in einer Petition, das Gemeinwohl über Wirtschaftsinteressen zu stellen.

 

 

Was kann ich in meiner Kirchgemeinde tun?

Gentechnikfreies Kirchenland auch in Ihrer Heimatgemeinde? Mit den Aktionsmaterialien des BUND können Sie aktiv werden.

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Zwischen Bewahren und Gestalten

Die Agro-Gentechnik und ihre Auswirkungen sind vor allem für die Kirchen eine ethische Herausforderung. Der Grat zwischen den biblischen Aufforderungen von Bewahren und Gestalten scheint oft schmal.

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Metanavigation:
Home