Gentechnikfreie Regionen

Mecklenburg-Vorpommern

22. Oktober 2016: Der Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU  legt fest, dass Mecklenburg-Vorpommern seine Politik der gentechnikfreien Landwirtschaft fortsetzt. Die Erhaltung der genetischen Ressourcen im Land soll unterstützt werden. 

12. März 2014: In seiner Plenarsitzung nimmt der Landtag den Antrag "Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in Deutschland verhindern" von den Fraktionen der SPD und CDU an. Er beschließt darin, die Landesregierung aufzufordern:

  • sämtliche Möglichkeiten für ein Gentechnik-Anbauverbot in Deutschland auszuschöpfen.
  • im Falle länderspezifischer Regelungen für einen Fortbestand der gentechnikfreien Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern zu sorgen.

24. Oktober 2011: SPD und CDU unterzeichnen ihre Koalitionsvereinbarung. Darin heißt es: "Die Koalitionspartner lehnen den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen ab. Bei der Forschung in Mecklenburg-Vorpommern soll gezielt Risikofolgenabschätzung betrieben werden."  

Gentechnikfreie Regionen und Initiativen im Überblick

Karte der Gentechnikfreien Regionen in Deutschland. Foto: BUND In Deutschland gibt es über 200 Gentechnikfreie Initiativen und Regionen.  (BUND)

BUND-Bestellkorb