Gentechnikfreie Regionen

Schleswig-Holstein

27. Juni 2017: Die Jamaikakoalition aus CDU, FDP und Grünen sieht in der Gentechnikfreiheit einen wichtigen Standortvorteil für Schleswig-Holstein und setzt sich daher für deren Erhaltung ein. Was die Bewertung der Neuen Gentechniken angeht, sind sich die Koalitionspartner uneinig. Sollte darüber im Bundesrat abgestimmt werden, wird sich Schleswig-Holstein daher wahrscheinlich enthalten.

31. Juli 2012: Schleswig-Holstein tritt erneut dem Europäischen Netzwerk Gentechnikfreier Regionen bei.

11. Juni 2012: SPD, BÜNDNIS 90/Die Grünen und der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) unterschreiben ihren Koalitionsvertrag. Sie beschließen u.a.:

  • sich gegen jegliche Versuche zu wenden, die Nulltoleranz aufzuweichen
  • die Forderung nach nationalen Anbauverboten auf EU-Ebene zu unterstützen
  • eine erneute Mitgliedschaft im Europäischen Netzwerk gentechnikfreier Regionen zu beantragen

Gentechnikfreie Regionen und Initiativen im Überblick

Karte der Gentechnikfreien Regionen in Deutschland. Foto: BUND In Deutschland gibt es über 200 Gentechnikfreie Initiativen und Regionen.  (BUND)

BUND-Bestellkorb