Gentechnikfreie Regionen

Landolfshausen: Gentechnikfreie Region mit erreichtem Flächendeckungsgrad

Seulingen. Foto: Gemeinde Seulingen Eine Gentechnikfreie Region muss im gewählten Bezugsraum mindestens 2/3 der landwirtschaftlichen Nutzfläche gentechnikfrei bewirtschaften.  (Gemeinde Seulingen)

Die Gemeinde Landolfshausen im Landkreis Göttingen verfügt über eine Gesamtfläche ohne Küstengewässer von 1.622 ha, enthalten sind darin Flächen für die Land- und Forstwirtschaft mit einer Größe von 1.535 ha Lf.

In einer Selbstverpflichtungserklärung verpflichteten sich alle zwölf ansässigen Landwirte zu einer gentechnikfreien Bewirtschaftung ihrer Flächen. Diese bearbeiten rund 1.000 ha der landwirtschaftlichen Fläche. Zuzüglich der Flächen der Forstwirtschaft, die ebenfalls von diesen Landwirten verwaltet und damit von Gentechnik freigehalten werden, ergibt sich mit über 1.250 ha eine Flächendeckung von rund 80% bezüglich der gesamten Forst- und Landwirtschaftsfläche bzw. von rund 77% bezüglich der gesamten Gemeindefläche Landolfshausen, die in diesem Fall den Bezugsraum darstellt.

Deutlich mehr als 2/3 der Fläche des Bezugsraumes fallen damit auf die Gentechnikfreie Region. Die Region Landolfshausen kann also entsprechend in die Kategorie Gentechnikfreie Region eigeordnet werden. 

BUND-Bestellkorb